Orchester Mediante e.V. Wiefelstede bei Oldenburg Orchester Mediante e.V.
Wiefelstede bei Oldenburg
Sinfonisches Blasorchester
Musikalischer Leiter: Rudolf Hölzel



Unsere Musik


Wir, das Orchester Mediante, sind ein Sinfonisches Blasorchester und
spielen hauptsächlich Originalkompositionen sinfonischer Blasmusik
unter der musikalischen Leitung von Rudolf Hölzel.


Beim Herbstkonzert am 4. November 2017 spielten wir zum Thema "In 80 Minuten um die Welt"
u.a. die Stücke "Ouverture to a new Age" von Jan de Haan, "Condacum"
von Jan van der Rost, "Valley of the Pinios" von Kevin Houben,
"Western Pictures" von Kees Vlak, "El Condor Pasa" (Traditional, arr. Willy Hautvast),
"Antarctica" von Carl Wittrock, "Nanga Parbat" von Michael Geisler, "Blossom in a
Japanese Garden" von Jef Penders, "Potter Point" von Leon Vliex und "African
Symphony" (Van McCoy, arr. Naohiro Iwai).

Beim Frühjahrskonzert am 12. März 2016 spielten wir unter dem Motto:
"A Northern Performance" u.a die "SeaGate Overture" des amerikanischen Komponisten
James Swearingen, es folgen dann u.a. Musikstücke aus Norwegen, Schottland,
England und den Niederlanden. "Sagenhafte Gestalten" der Vergangenheit rund
um die Nordsee haben verschiedene Komponisten aus diesen Ländern inspiriert,
interessante Werke über Raubritter und Seeräuber am Rande und auf der Nordsee
(Lords of the Seas) für sinfonisches Blasorchester zu schaffen. Aber auch das
Wirken guter Menschen, wie dem Baron of Dedem aus den Niederlanden, wurde von
uns musikalisch dargeboten.

Beim Herbstkonzert am 8.11.2015 in Metjendorf spielten wir u.a. Musik aus
"Brassed Off" von J. Rodrigo, Estudiantina von E. Waldteufel und
Dance des Gitanes von P. Marquina.

Beim Frühjahrskonzert am 21. März 2015
präsentierten wir unter anderem Stücke von Jacob de Haan
und Ennio Morricone. Das Motto war "Musik vom Broadway und aus der Prärie"
mit der "West Side Story" von Leonard Bernstein, dem von
Jerry Bock komponierten Musical "Fiddler on the Roof", das in
Deutschland unter dem Titel "Anatevka" für Begeisterung sorgte,
sowie nicht zuletzt der zeitlos-beliebten Musik von
George Gershwin und Glenn Miller.

Bei dem großen Frühlingskonzert am 29. März 2014
haben wir unter anderem folgende Stücke präsentiert:

„Belvedere“ von Klaus-Peter Bruchmann
„Portraits of a Band“ (Trevor Ford)
„Variazoni in Blue“ (Jacob de Haan)
„Flashing Winds“ (Jan van der Roost)
„Shalom“ von Philip Sparke
„Blossom in a japanese Garden“ (Jef Penders)
„Caravan“ (Duke Ellington/Juan Tizol, arrangiert von Naohiro Iwai)
„Do-Re-Mi“ (Richard Rodgers, arrangiert von Takashi Hoshide)

In unserem sinfonischen Blasorchester sind viele Blech- und Holzblasinstrumente
vertreten wie z.B. Horn, Saxophon (Tenorsaxophon, Altsaxophon, Baritonsaxophon),
Querflöte, Tuba, Klarinette, Posaune, Euphonium, Trompete, Oboe, Fagott und
außerdem Schlagzeug, Pauken und Percussion (Temple Blocks).